Stoffmuster im neuen Design. Ganz anders. Viel besser.

5 September 2023
  
Stoffmuster im neuen Design

Man hört oft “Früher war alles anders”. War es besser? Manchmal. Aber nicht immer. Und das Neue? … ist meistens gewöhnungsbedürftig. Aber es dauert nicht lange und man hat sich umgewöhnt. Nun “Früher war alles anders”... Wenn du heute von unseren neuen Stoffmustern erfährst... oder sie bereits auf dem Foto siehst, wirst du sicherlich auch gleich sagen, dass es früher gaaaanz anders war. Genau! Wir schauen noch kurz einen Blick zurück und sagen dir, was sich alles geändert hat... und warum es jetzt besser ist. Jawohl! Ob es wirklich so ist, kannst du also schon jetzt herausfinden... oder aber gleich zuschlagen!

Rückblick und Ausblick

Bevor wir auf einzelne Unterschiede und Neuerungen eingehen, eines vorweg und in aller Kürze: alle Stoffmuster sind jetzt in einer Öko-Geschenkschachtel untergebracht und herausnehmbar. Dadurch ist es leichter, sie miteinander zu vergleichen. Finde weiter unten heraus, welche Verbesserungsvorschläge wir von z. B. dir oder der nPhoto Community sonst noch so umgesetzt haben.

Du willst alle Änderungen auf einem Blick erhaschen? Ok, anbei in aller Kürze:

✅ Unterteilung nach Stoffarten (Samt, Velours, Kunstleder, Textilstoff) unterteilt, keine Unterteilung nach Farbtönen (erdige, strahlende, sanfte Farben)

✅ Stoffe jetzt besser miteinander vergleich- und kombinierbar + herausnehmbar

✅ Personalisierungsoptionen (Gravur, UV Druck etc.) auf Stoffen angegeben

Um die ganze Geschichte samt aller Absichten und Clous zu erfassen, raten wir zur weiteren Lektüre...du wirst überrascht sein.

Aus 3 mach 1

Wie du vielleicht weißt, hatten wir die bisherigen Stoffmuster in drei Farbtöne unterteilt (strahlende, erdige und sanfte Farben). Diese waren in drei unterschiedlichen Stoffmuster-Mappen eingeklebt. Aufteilung schön und gut. Jedoch haben uns Fotografen in z. B. unserer Facebook-Gemeinschaft gemeldet, dass dies unpraktisch war. Vor allem dann, wenn sie Stoffe und Farben miteinander vergleichen wollten.

Das haben wir uns zu Herzen genommen... und die Unterteilung nach Farbtönen gibt es jetzt nicht mehr. Neuerdings sind die Stoffe jetzt je nach Material aufgeteilt: Velours, Samt, Kunstleder, Textilstoff. Allerdings in Englisch, ja. Auch so eine Neuerung. Mehr dazu weiter unten.

Von den Mappen haben wir uns also verabschiedet. Stattdessen sind jetzt alle Stoffmuster in einer handlichen, kleinen, stabilen Öko-Schachtel untergebracht. Jede Stoffgruppe ist dabei mit einer Binderingschraube befestigt.

Diese kannst du ohne Hiflsmittel öffnen, um z. B. Stoffe herauszunehmen... dies war auch so ein Punkt, um den wir gebeten worden sind. Wie es nun gelöst ist, erfährst du weiter unten.

Stoffmuster-Schachtel? Swatch Book.

Die Öko-Geschenkschachtel kennst du bestimmt schon: die umweltfreundliche Top-Option, wenn es darum geht, deine Fotoprodukte zu verpacken und an deine Kunden zu überreichen. Von der Größe her wird sie dich an die Schachtel des Mini-Leporellos (8x8 cm) oder der Retro Prints (10x12 cm) erinnern. Die Schachtel für die Stoffmuster gibt es nämlich im Format 10x10 cm mit einer Höhe von 5 cm.

Wie alle Öko-Geschenkschachteln, die nPhoto dir für diverse Fotoprodukte bietet, ist auch diese aus umweltfreundlichem Coffee Paper (120 g/m²), also aus Überresten der Kaffeeproduktion geschaffen. Dadurch ist sie mit einem einzigartigen Mosaik im Terrazzo-Stil verziert. So wie es auf den Öko-Geschenkschachteln sonst auch für dich als Personalisierung möglich ist, ist auch hier auf dem Box-Deckel UV-Druck angebracht. Aufgepasst, hier beginnt ein kleiner Englischkurs, der im Inneren weitergeführt wird.

Swatch Book = Stoffmuster-Buch

Auf dem Deckel ist von keinem Stoffmuster die Rede, sondern von “Swatch Book”, das hat produktions- und prozesstechnische Gründe. 

Wie bereits erwähnt, ist dies nicht die einzige englischsprachige Bezeichnung, die dir begegnen wird, wenn du die neue Stoffmuster-Buch-Schachtel in deinen Händen hältst. Auch die Stoffarten werden jeweils englischsprachig bezeichnet. Anbei ein kleines Wörterbuch:

Textiles: Textilstoff
Suede: Samt
Velvet: Velours
Leatherette: Kunstleder

Die Bezeichnungen der jeweiligen Stoffart stehen jeweils auf einer Art Umschlag, der jede der vier Stoffmuster-Sammlungen mit festem Papier umhüllt.

Kombiniere und fühle

Jetzt fragst du dich wahrscheinlich, wie genau die Stoffmuster in der Öko-Schachtel untergebracht sind und ob du sie auch miteinander vergleichen kannst. Lies unbedingt weiter und stille deine allzu berechtigte Neugier. Nun, die in der Mappe aufgeklebten Stoffmuster-Kreise sind ja jetzt gewichen. Statt jeden Stoff mit der Fingerkuppe auf einer relativ kleinen Fläche zu berühren, kannst du jetzt jeden einzelnen Stoff tatsächlich in die Hand nehmen. Ja! Die Stoffmuster haben eine Größe von 9x4 cm. Um zu vermeiden, dass sie sich mit anderen Stoffarten vermischen, sind sie auf einer Binderingschraube angebracht. Diese kannst du auf einfache Weise und ohne Hilfsmittel auf- und zu drehen.

Sicherlich wirst du jetzt jubeln. Das bedeutet nämlich, dass du Stoffe entfernen kannst, die du z. B. nicht anbieten möchtest. Allgemeine Info noch am Rande: die Farbtöne sind entsprechend ihrer Bezeichnung (auf der Rückseite angegeben, z. B. V13, V14 etc. sortiert). Allerdings findest du dort “nur” die Kurzbezeichnung vor. Dies liegt daran, dass die Stoffmuster jeweils jedem unserer mehrsprachigen Märkte dienen. Ideal: Auf jedem Stoffmuster ist auf der Rückseite jeweils ein QR-Code. Mehr dazu weiter unten.

Dank dessen, dass die Stoffmuster nicht mehr in eine Mappe geklebt, sondern in 3D anfassbar sind, kannst du die einzelnen Stoffe nun auch leichter miteinander vergleichen. Du nimmst einfach den jeweiligen Stoff einer Sammlung und legst diesen an einen anderen an. Es sollte dir auf diese Weise leichter fallen, Farben miteinander zu kombinieren. Es sollte dadurch auch deinen Kunden leichter fallen, sich eine Vorstellung über eine Farbkombination zu machen.

Farbliche Personalisierungsoptionen

Wenn die Rede von Stoffen ist, lässt auch die Frage nach möglichen Personalisierungen nicht lange auf sich warten. In den bisherigen Stoffmuster-Mappen haben wir mitunter auch aus ästhetischen Gründen keine Angaben zu möglichen Personalisierungsoptionen gemacht. Diese Angaben waren dafür aber im kostenlosen Stoffmuster-Buch als PDF abrufbar. Dieses PDF gibt es auch weiterhin.

Wenn es nun um Personalisierungsoptionen geht, so haben wir den Platz auf dem Umschlag eines jeweiligen Stoffmusters nun produktivst genutzt. Auf jeder Stoffgruppe findest du zunächst eine Legende, in der alle verfügbaren Personalisierungsoptionen (mehrsprachig) genannt sind.

So oder so.  das Swatch Book aber schon bestellbar. Wir sind sicher, dass du und deine Kunden viel Freude daran haben werdet und es deine Bedürfnisse im Kundengespräch stillt.

Nachdem viele unserer nFotografen ihre Wünsche bezüglich unserer Stoffmuster äußerten, haben wir reagiert, lange daran gearbeitet und dieses Neuprodukt geschaffen. Jetzt bist du wieder dran. Kommentiere hier oder in unserer Facebook-Gruppe und sage uns, was du von unseren neuen Stoffmustern im umweltfreundlichen Schachtelformat hältst. Wir freuen uns, wenn es dir bei der Auswahl und Kombinieren von Stoffen in Kundengesprächen eine praktische Unterstützung ist.

Dort siehst du nun die Stoffbezeichnung (z.B. J51); die jeweilig verfügbare Personalisierungstechnik für diesen Stoff ist farblich mit einem Strich markiert. Wenn du auf die Legende schaust, wirst du erfahren, welche Personalisierungsoptionen dir zur Verfügung stehen. Dies ist neu und ungewohnt, aber eine nicht vorher dagewesene Information, die dir sicherlich nützlich ist. Womöglich hast du auch schnell im Kopf, welche Farbe für welche Option steht. Es sollte dir jedenfalls eine große Hilfe sein.

Dort siehst du nun die Stoffbezeichnung (z.B. J51); die jeweilig verfügbare Personalisierungstechnik für diesen Stoff ist farblich mit einem Strich markiert. Wenn du auf die Legende schaust, wirst du erfahren, welche Personalisierungsoptionen dir zur Verfügung stehen. Dies ist neu und ungewohnt, aber eine nicht vorher dagewesene Information, die dir sicherlich nützlich ist. Womöglich hast du auch schnell im Kopf, welche Farbe für welche Option steht. Es sollte dir jedenfalls eine große Hilfe sein.

Dennoch ist es wichtig, dass du die aktuelle Verfügbarkeit eines Stoffes (für z. B. ein Produkt) oder eben eine Personalisierungsoption im nShop überprüfst. Dank der neuen Anzeige-Funktion im nShop kannst du dies gemeinsam mit deinem Kunden am Bildschirm tun. Das ist aber noch nicht alles! Auf der Rückseite eines Stoffmusters siehst du auch einen QR-Code. Ja! Wenn du diesem folgst, gelangst du auf die englische Einbandstoffseite. Von dort aus gibt es einen Link zu der Deutschsprachigen.

Artikel teilen auf