WICHTIG: Wir arbeiten wie immer, Kundenbetreuer und Kundenservice sind entweder via E-Mail oder via Telefon erreichbar. Alle Bestellungen, die in dieser Zeit aufgegeben werden, werden wie gewohnt bearbeitet. Bleib gesund! Mehr erfahren>>

Wie sehen Lasergravur und UV-Druck auf dem von Dir gewählten Stoff aus?

5 September 2019
  
UV-Druck, Lasergravur

 

Überlegst Du, welche Methode der Personalisierung Deiner Fotoprodukte Du auswählen sollst? Kannst Du Dich nicht entscheiden, was sich besser präsentieren wird: Lasergravur oder UV-Druck?

Um Dir die Antwort auf diese Frage zu erleichtern, haben wir besonders für Dich einen Vergleich vorbereitet, in dem wir die Grundunterschiede zwischen den beiden Methoden erklären. Wir hoffen, dass es Dir erlaubt, diese Entscheidung ganz bewusst zu treffen.

Beim UV-Druck verwendet man flüssige Polymertinte. Das ist eine moderne Technologie des Digitaldrucks, bei der dieses flüssige Polymer unter der Wirkung von UV-Licht der vollständigen Härtung unterliegt. Auf der Oberfläche des Materials entsteht dann eine dünne und sehr dauerhafte Kunststoffschicht in einer für den jeweiligen Stoff vorgegebenen, passenden Farbe. Die auf dem Produkt durch die Farbschicht entstehende Wölbung ist besonders bei Ökoleder leicht spürbar. Zu den wichtigsten Vorteilen des UV-Drucks zählt die Tatsache, dass wir die Farbe des Drucks an den jeweiligen Stoff anpassen konnten. Somit garantieren wir unseren Kunden die Wiederholbarkeit (er hat immer dieselbe Farbe) sowie die Beständigkeit der Verbindung mit dem Untergrundmaterial ohne es zu beschädigen, was bei der Lasergravur etwas anders ist.

Der Prozess des Lasergravierens besteht quasi darin, dass die Oberschicht des jeweiligen Materials abgetragen wird. Die Oberfläche wird mithilfe eines konzentrierten Laserstrahls punktweise extrem erhitzt. Die Laserstrahlen brennen die Außenschicht des Stoffes aus und bringen dadurch die Unterschicht des Leinenstoffes oder Ökoleders zum Vorschein. Die auf diese Weise entstehende Schriftfarbe kann man nicht beeinflussen – sie ist weder wiederholbar noch garantiert. Es kann passieren, dass sich die Gravuren, die auf demselben Stoff aber auf verschiedenen Produkten gemacht wurden, ein wenig voneinander unterscheiden. Das ergibt sich aus den Herstellerabhängigen Abweichungen in der Unterschicht einzelner Stoffpartien. (Falls wir merken, dass eine bestimmte Lieferung deutlich vom Standard abweicht, sperren wir vorübergehend die Möglichkeit, diese Prägemethode auszuwählen.) Die Vorteile von Lasergravuren sind vor allem: Ihre Beständigkeit, ungewöhnliche Präzision und hohe Resistenz gegen Verschleiß.

Beide der zwei oben beschriebenen Individualisierungsmethoden haben ihre Befürworter. Um aber die richtige Entscheidung zu treffen, lässt man sich es am besten von dem bestimmten Stoff leiten, ob es ein Textilstoff oder Ökoleder sein soll und wie die Gravur oder der UV-Druck darauf aussehen wird. Lade unser PDF-Stoffmusterbuch herunter, um alle Materialoptionen und die darauf möglichen Personalisierungsmethoden zu sehen.

Unten auf den Fotos findest Du eine Zusammenstellung bisher aller Einbandstoffe, die in unserem Angebot bestellbar sind. Jeder Stoff und jedes Ökoleder kann mit der Lasergravur oder dem UV-Druck veredelt werden, je nachdem, welche Methode jeweils verfügbar ist. Bitte beachte aber, dass dies nur Anschauungsfotos sind und die Farben der jeweiligen Stoffe und Prägungen sich auf dem Fertigprodukt ein bisschen von dem, was Du auf dem Monitor siehst, unterscheiden können (was an den Einstellungen Deines Monitors und seiner Kalibrierung liegen kann). Wir empfehlen, unser Stoffmusterbuch zu bestellen, um zu sehen, wie ein Stoff auf dem fertigen Produkt aussehen wird.

Ich möchte ein Stoffmusterbuch

Alle Stoffe wurden in 3 Farbpaletten aufgeteilt, genauso, wie es in unseren Stoffmusterbüchern der Fall ist. Klicke den ausgewählten Stoff an, um das Vorschaubild zu vergrößern.

SANFTE FARBEN

STRAHLENDE FARBEN

ERDIGE FARBEN

Artikel teilen auf